Mein Gesamteindruck

Die meiste Zeit arbeitete ich an meinen eigenen Aufgaben. Diese waren allerdings nicht die typischen Beschäftigungs-Aufgaben für einen Praktikanten, sondern sie haben mir schon das Gefühl einen Beruf auszuüben, welchen ich mir auch für die Zukunft vorstellen könnte.

Die erste Woche bei OEGE Trading

Meine Aufgaben

Als ich wie abgesprochen morgens um 9:00 Uhr am Gebäude war, wurde ich direkt von Silke in Empfang genommen. Sie hat mir dann zuerst den ganzen Gebäudekomplex gezeigt und ich muss sagen, es ist riesig. Ich hatte während der Zeit meines Praktikums einen eigenen Arbeitsplatz. Hier habe ich auch meine Aufgaben erhalten, welche in den kommenden zwei Wochen bearbeiten werde. Eine Aufgabe davon ist dieser Blogartikel. Als mir dann alles gezeigt wurde und ich alle Passwörter erhalten hatte, ging es für mich direkt an die Arbeit, denn ich hatte ja jetzt Aufgaben zu erledigen.

Retoure

Ich durfte in der Retoure des Einzelhandels mithelfen. Zuerst hat man mir erklärt, wie das alles funktioniert. Danach sollte ich die Pakete öffnen, die zurückkamen und gucken, ob alles vollständig ist. Ich fand es sehr interessant zu sehen, welche Artikel so zurückgeschickt werden und vor allem warum.

Plattformen

Am Mittwoch habe ich mit Muhammed für das Einzelhandelsunternehmen Tribellium geschaut, was so auf den einzelnen Plattformen los ist. Das war sehr spannend, da ich mal sehen konnte, was alles so hinter dem Verkauf auf Amazon, Ebay und Co. steckt. Hier konnte ich viel lernen. Zum Beispiel, dass es gar nicht so leicht ist, als Firma über Verkaufsplattformen wie Amazon etc. zu verkaufen, sondern dass dort ein Haufen Vorschriften und Regeln dahinterstecken.

Lager

Am Freitag durfte ich dann im Lager aushelfen. Das war vielleicht anstrengend. Also hier wirklich mein Respekt an die Leute, die das täglich machen. Also im Lager durfte ich die Pakete einpacken und mit dem Versandaufkleber oder dem Versandlabel, wie es im Fachjargon heißt, bekleben. Am Anfang war es gar nicht so leicht, das perfekte Timing zu haben, da man jedes Paket abwiegen musste und die Waage immer ein wenig gebraucht hat, um das Gewicht anzuzeigen. Wenn man dann einmal im Rhythmus ist, geht das Einpacken schnell und macht sogar ein wenig Spaß.

Die zweite Woche meines Schülerpraktikums

Einkauf

Am zweiten Freitag meines Praktikums war ich bei Dennis im Einzelhandel und sollte eine Preisanalyse erstellen. Das heißt, ich sollte ausrechnen, wie viel Gewinn man mit den aktuellen Topsellern macht und dann eine Liste führen. Das war wirklich sehr interessant, weil man mal sehen konnte, wie viel Umsatz man mit welchen Artikel macht. Dies sollte ich mit dem Calculator machen. Der Calculator ist ein Programm, was ausrechnet, wie viel Gewinn oder Verlust man macht. Hier fließen mehrere Kriterien ein. Einmal die Kategorie, denn je nachdem entwickeln sich die Steuern. Dann in welchem Paket es ausgeliefert wird und wie viel es im Einkauf gekostet hat. Anhand dieser Kriterien wird einem dann berechnet, was man an Gewinn macht. Außerdem hatte Özcan, also der Firmenchef, Geburtstag und darum gab es für das gesamte Team ein leckeres Frühstück. Das war echt passend, weil ich nichts gefrühstückt hatte und der Hunger immer größer wurde.

Produktmanagement

Am Montag, meinem vorletzten Praktikumstag, war ich bei Silke im Produktmanagement. Hier werden die Beschreibungen für die Produkte erstellt. Hier durfte ich eine Produktbeschreibung erstellen und sogar ein eigenes 5er-Pack anlegen. Das war mal ganz interessant zu sehen, aber ich glaube, ich könnte das nicht auf lange Zeit, weil mein Wortschatz dafür einfach nicht breit genug aufgestellt ist.

Am Dienstag war leider schon der letzte Tag meines Praktikums. Als Dankeschön dafür, dass ich hier mein Praktikum machen durfte und ich jederzeit meine Fragen stellen konnte, hatte ich Eis mitgebracht. Ich habe noch meine letzten Spuren verwischt und mich überall abgemeldet und meinen Schreibtisch aufgeräumt und schon war der Tag und somit auch das Praktikum vorbei

Newsletter abonieren.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Haben wir Interesse geweckt?

Profitieren auch Sie von unserem Know-How
und werden Sie Partner der OEGE-Trading.